Oldenburger Bündnis Wohnen für alle

Trotz Neubau vieler Wohnungen fehlen vor allem preiswerte Wohnungen im unteren Preissegment, dabei insbesondere Wohnungen für Singles und für Familien. Zukünftig dürfte die Nachfrage an diesen Wohnungen noch weiter steigen, wenn die Bevölkerungszahl in Oldenburg wie prognostiziert zunimmt. Die Mieten steigen seit Jahren schneller als die Inflationsrate.

Das wird inzwischen schon für viele „Normalverdiener“ zum Problem, besonders aber für Menschen mit schlecht bezahlten Jobs, Arbeitslose, Alleinerziehende, kinderreiche Familien, Geflüchtete, Rentner*innen, Studierende und andere mehr.

Ostermarsch in Oldenburg

Der Ostermarsch 2019 beginnt in Oldenburg am Ostersamstag, 20.04.2019, um 11:00 Uhr am Brunneneck/Lefferseck mit dem Auftakt, mehreren kurzen Ansprachen.
Nach dem Marsch um die Innenstadt findet die Hauptkundgebung um 12:00  Uhr am selben Ort statt.
Hauptrednerin ist die ehemalige Bürgermeisterin der kurdisch/türkischen Stadt Cizre, Frau Leyla Imret, Ko-Vorsitzende der Demokratischen Partei der Völker (HDP) in Deutschland, ausgezeichnet mit der Carl-von-Ossietzky-Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte.

Demo zu Fuß und mit Treckern

Demo am 23. März 2019 | 11 Uhr | Auftakt Bahnhofsvorplatz | Oldenburg
Seid dabei und fordert mit uns:
**Bauernhöfe fördern und erhalten!**Vorrang für faire Lebens- und Arbeitsbedingungen aller Beteiligten. Menschen- und Bauernrechte sind nicht verhandelbar!**Für faire Erzeugerpreise**Für gutes Essen aus der Region!**Für ein solidarisches Europa!**Für die Rechte von Bäuerinnen und Bauern weltweit**Vorrang für Klima- und Umweltschutz und artgerechte Tierhaltung!**Erhalt der Kulturlandschaft!**Abbau von Nährstoffüberschüssen und Massentierbeständen!**Keine Steuergelder für die Agrarindustrie!**Land in Bauernhand - Land ist kein Spekulationsobjekt für außerlandwirtschaftliche Investoren!**
siehe: http://www.agrarwende.de/termine-leser/events/demonstration-in-oldenburg.html

Fridays For Future

Fridays for Future: Am 15.03.19 ist es wieder soweit. Wir gehen auf die Straße um für eine bessere Klimapolitik, den Kohleausstieg und die Verkehrswende zu streiken. Letztes Mal waren wir bereits 800 Schüler*innen, Studierende, Auszubildende und weitere Mitstreiter*innen.
Jede*r ist herzlich eingeladen.
Um 11.45 Uhr starten wir beim Hauptbahnhof Oldenburg und enden am Schlossplatz um 14.00 Uhr!

- Weitere Termine -
Jeden Mittwoch findet im Haus der Jugend(Von-Finckh-Straße 3, 26121 Oldenburg) offene Plenumstreffen ab 18.30 Uhr statt.

Save your Internet

Die geplante EU-Urheberrechtsreform droht, den freien Austausch von Meinungen und Kultur über das Internet massiv einzuschränken. Daher rufen wir (Save Your Internet Bremen) gemeinsam am 17. März 2019 in Bremen und am 23. März 2019 zu europaweiten Protesten dagegen auf! (Am 23. März 2019 finden in Bremen KEINE Proteste zur EU-Urheberrechtsreform statt)

Sonntag, 17. März 2019 von 13:30 bis 16:30
Bahnhofsplatz, 28195 Bremen
Zeitplan
13:30 - 13:45 Uhr: Sammeln der Teilnehmer
13:45 - 14:15 Uhr: Fußmarsch in die Innenstadt
14:15 - 16:30 Uhr: Kundgebung am Marktplatz

Die Kurden - Ein Volk zwischen Unterdrückung und Rebellion

Buchpräsentation und Diskussion mit den Buchautoren am 19.01.2019 um 18.00 Uhr, PFL, Oldenburg, Peterstraße 3, Eintritt frei

Ein Volk im Widerstand – von der Welt im Stich gelassen
Die Kurd*innen sind das größte staatenlose Volk der Welt. Mit insgesamt mehr als 30 Millionen Menschen gelten sie rechtlich auch bei uns als Türk*innen, Syrer*innen, Iraner*innen oder Iraker*innen, weil sie einen entsprechenden Pass haben.

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19:00 Uhr, Bürgerhaus (Bremen-)Vahr, Berliner Freiheit 10, 28237 Bremen
Über 1.000 eingetragene Unterstützer*innen im Bundesland Bremen, mehrere  Veranstaltungen mit bis zu 200 Teilnehmer*innen, die Einrichtung von  thematischen Arbeitsgruppen sowie aktive Beteiligungen der Landesgruppe an Aktionstagen wie "Abrüsten statt Aufrüsten und "Bremen zeigt Gesicht": Das ist die Bilanz nach drei Monaten #Aufstehen Bremen.

Liebe Freund_innen, liebe Kolleg_innen,
hiermit laden wir ein zum nächsten Treffen des Netzwerks „Wohnen in Oldenburg“ am Montag, 28. Januar 2019, 18:00 Uhr, in der der ALSO, Donnerschweer Str. 55.
Wir hatten uns auf den letzten Treffen einen ersten Überblick über die Situation auf dem Oldenburger Wohnungsmarkt verschafft und danach eher grundsätzlicher diskutiert, was die Zielsetzungen und Arbeitsweisen unseres Netzwerks sein sollten.